Krenit

Ein Designklassiker, der die Jahre überdauern wird

Mehr als 50 Jahre nachdem der Materialforscher und Bauingenieur Herbert Krenchel die Schüssel „Krenit“ entwarf, bringt Normann Copenhagen das minimalistische Originaldesign wieder auf den Markt. „Krenit“ ist ein perfektes Beispiel guten dänischen Designs und ist über die Jahre zu einer Design-Ikone geworden.
Mit ihrem schlichten, reinen Erscheinungsbild ist die „Krenit“-Serie ein zeitgenössischer Klassiker, der ein perfektes Zusammenspiel zwischen Ästhetik und Funktion ermöglicht. Die charakteristische scharfe Kante der Schüssel schafft ein Gleichgewicht zwischen Material und Form, und verleiht der Schlüssel damit ihren modernen Ausdruck. Die Form war wegweisend für später entworfene Schüsseln, welche ebenso gut in ein modernes Zuhause passt wie es damals war.
Herbert Krenchel sagt: „1953 war die ursprüngliche Idee, eine schöne Schüssel zu gestalten, die so funktionell und anmutig sein sollte, dass sie in der Küche ebenso wie auf dem Esstisch und als Dekoration im Wohnzimmer verwendet werden konnte. Als Materialforscher achtete ich in hohem Maße darauf, dass die verschiedenen Materialien gut zusammenpassten und gut zusammen aussahen, dass sie kompatibel waren und gemeinsam genutzt werden konnten. Email ist ein fantastisches Material, und selbst heute sehne ich mich noch aus tiefstem Herzen nach Emailschüsseln. Es ist einfach fantastisch, dass Krenit wieder hergestellt wird.“

Die Küchen-Diele hat die Krenit derzeit in den Farben rot und grau für Sie in das Sortiment aufgenommen. Die Krenit Schüssel ist in den Durchmessern 8,4 cm / 12,5 cm / 16 cm / 25 cm und 38 cm – die Schale im Druckmesser 16 cm erhältlich.

Nyhavn

Hafenidylle trifft Vase

Der dänische Designer Simon Legald hat für Normann Copenhagen eine ausdrucksstarke Vase mit rundlicher Silhouette geschaffen.
Hals und Fuß der Vase sind glänzend weiß und mit Reliefs verziert und bilden einen interessanten Kontrast zum Mittelteil, der in matten, gedämpften Farbtönen gehalten ist. Die Vasen sind als Einzelobjekte äußerst dekorativ, lassen sich aber auch hervorragend miteinander kombinieren.
Die Farbauswahl ist von den pastellfarbenen Häusern inspiriert, die an beiden Seiten des historischen Hafens Nyhavn in Kopenhagen stehen. Die drei verschiedenen Größen und Breiten der Vasen sind eine Referenz an die unterschiedlichen Höhen und Breiten der Gebäude. Nyhavn ist ein gemütliches Hafenviertel in der Innenstadt von Kopenhagen. Seine Geschichte reicht bis ins Jahr 1671 zurück. Heute ist Nyhavn eines der beliebtesten Touristenziele Kopenhagens.
Simon Legald erzählt: „Meine Designs sind oftmals durch das Zusammenspiel zwischen Tradition und Handwerkskunst gekennzeichnet. Ich arbeite ausgesprochen gerne mit Archetypen. Diese Vase ist dabei keine Ausnahme. Der Formensprache lagen drei verschiedene Techniken zugrunde, die ich miteinander kombiniert habe, um eine Optik zu schaffen, die vertraut wirkt und doch neu ist.“

Über Simon Legald:
Der dänische Designer Simon Legald schloss im Sommer 2012 seine Ausbildung an der dänischen Hochschule für Design ab. Er arbeitet sowohl mit kleinen als auch mit großen Objekten, deren Designs oftmals an der Schnittstelle zwischen Handwerk und Industrie angesiedelt sind. Simon Legald integriert Techniken, die für die Gestaltung erforderlich sind, indem er sie als Designelement optisch hervorhebt, anstatt sie zu verstecken.

Die Küchen-Diele hat die Nyhavn in kontrastreichem Schwarz und Mineralgrau in der Größe large (H: 22,6 cm x Ø: 15,4 cm) für Sie in das Sortiment aufgenommen. Material: Porzellan